Weite Wege in die Wildnis

Durch die Einführung eines Wanderwegesystems auf entmunitionierten Flächen möchten die Gesellschafter und Partner der NaturAusstellung Wildnis und Natur für alle erlebbar machen. Die Umsetzung eines solchen Wegenetzes ist aufgrund der Kampfmittelbelastung auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg bislang nicht oder nur stark eingeschränkt möglich. Somit stellt die Erschließung durch ein Wegenetz die Grundlage für die weitere Entwicklung des Areals dar. Denn durch die Entmunitionierung entstehen neue Möglichkeiten, diesen einzigartigen Naturraum einem breiten Publikum zugänglich und erlebbar zu machen.

 

Infos zum Projekt

Diese Maßnahme ist ein substanzieller Baustein der künftigen touristischen Infrastruktur des ehemaligen Truppenübungsplatzes Lieberose und ein elementarer Bestand für die räumliche Verknüpfung mit weiteren Projekten der NaturAusstellung wie dem Heideradweg und dem Aussichtsturm.

Projektträger: Landkreis Dahme-Spreewald, Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Gefördert durch: Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert das Projekt aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Förderprogramms „Kommunale Modellvorhaben in Strukturwandelregionen zur Umsetzung der ökologischen Nachhaltigkeitsziele" (KoMoNa).