Ausstellung
"Standort_Bestimmung"

Jamlitz - im Randbereich des Landkreises LDS gelegen - ist voll von Relikten der verschieden konnotierten Vergangenheitsbereiche, die mehr oder weniger im Bewusstsein der Bevölkerung verankert sind.

Ob Künstlerkolonie und beliebte Sommerfrische in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, Verkehrsknotenpunkt der Holzindustrie oder SS-Stützpunkt und ehemaliges Außenlager des KZ Sachsenhausen oder landwirtschaftlich genutztes Gebiet des aufstrebenden jungen Sozialismus, birgt Jamlitz mit seiner heute auf 350 Einwohner geschrumpften Bevölkerung eine interessante Gemengelage von verlassenen und in der der Warteschleife befindlichen Orten, denen man ihre Vergangenheit ablesen kann und sie zuweilen auch gern unlesbar werden lassen würde.

An diesem Ort manifestiert sich Vergangenheit wie Gegenwart und auch ein Teil des heutigen Identitätsproblems vieler Ostdeutscher. Hier ist es schön, aber auch verlassen und mittlerweile nur noch mit rudimentärer Versorgungsstruktur ausgestattet.

Die Ausstellung Standort_Bestimmung blickt auf Jamlitz mit anderen Augen. Die international agierenden Künstler*innen bespielen mit ihrer Kunst den denkmalgeschützten Wasserturm des stillgelegten Bahnhofs, den Schutthaufen des ehemaligen Künstlergasthauses "Zum Kühlen Grund", den trockengefallenem Mühlenteich oder einfach nur den Dorfplatz, der keiner ist oder den Randstreifen der Hauptstraße.

Ausgehend von der spezifischen Ortssituation formulieren sie neue Zusammenhänge und eröffnen nun einen neuen Blick auf das vermeintlich Bekannte.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter https://www.brandung-ev.de/.

Ausstellungszeitraum:
1. August bis 29. August 2021

Führungen:
an allen Sonntagen im August 2021 jeweils um 15 Uhr

Treffpunkt:
Dorfplatz | Hauptstraße/Ecke Brauereistraße

Preis:
Die Führungen sind kostenfrei.

Es ist auch möglich die Ausstellung auf eigene Faust zu erkunden.
Bitte bedenken Sie, dass die Arbeiten z.T. auf Privatgelände installiert sind und nehmen Sie Rücksicht vor allem in Bezug auf die Wahrung der Rechte am eigenen Bild.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.brandung-ev.de.